20 Filialen machen Sorgen

Karstadt-Verkauf: Wie hart trifft es München?

+
Der Karstadt am Bahnhofplatz in München.

München - Jetzt geht wieder die Angst um – bei den 17.000 Mitarbeitern von Karstadt. Immobilieninvestor René Benko wird das Unternehmensgebilde Karstadt komplett übernehmen.

Am Freitag wurde bekannt: Der einst als Retter gefeierte Nicolas Berggruen wirft das Handtuch und reicht die angeschlagene Warenhauskette an den Immobilieninvestor René Benko weiter. Schon Anfang kommender Woche soll der schwerreiche Österreicher die Kontrolle über die 83 Filialen übernehmen. Noch ist völlig unklar, ob dieser Wechsel auch zu Kündigungen und Filial-Schließungen führen wird.

Tatsache ist auf jeden Fall: Benko wird mit seiner Signa-Holding das Unternehmensgebilde Karstadt komplett übernehmen. Dazu gehören eben die 83 Warenhausfilialen, die Gruppe der 28 Sporthäuser und die drei Luxuskaufhäuser Kadewe in Berlin, Oberpollinger in München und das Alsterhaus in Hamburg. Der Milliardär aus Österreich ist natürlich nicht neu im Geschäft: Seit dem vergangenen Herbst war seine Gruppe schon zu gut 75 Prozent an den gut laufenden Filetstücken rund um Premium und Sport beteiligt – also auch am Haus Oberpollinger. Der Kaufpreis beträgt übrigens laut Berggruen Holdings einen Euro.

Die Angestellten von Karstadt fühlen sich jedenfalls von Berggruen getäuscht. Der hatte immer wieder großspurig angekündigt, die Marke Karstadt wieder ganz groß rauszubringen, auf dem Markt oben zu positionieren – und in die Häuser und Filialen zu investieren. Genau dies geschah aber nicht. Experten wissen längst: Manche der etwas abgelegeneren Karstadt-Häuser schreiben seit Jahren rote Zahlen. Hier müsste unter anderem das Angebot verändert werden.

Über den Plan der Österreicher ist noch nichts bekannt. Der 37 Jahre alte „Selfmademan“ Benko, der zu den 50 reichsten Österreichern gezählt wird, hat jedenfalls schon zuvor Geld in die Karstadt-Premiumhäuser gepumpt. Aber seine Manager merkten auch an dass man sich um die „Profitabilität“ von 20 Filialen echte Sorgen mache.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare