Katze flüchtet bei Wohnungsdurchsuchung

München - Völlig verschreckt durch eine Wohnungsdurchsuchung der Polizei sprang am Freitag eine Katze vom Balkon des vierten Stocks.

Die Besitzer des Stubentigers waren für vier Einbrüche in der Tegernseer Landstraße verantwortlich. Die 19- und 17-Jährigen hatten zunächst angegeben, selbst Opfer eines Einbruchs geworden zu sein.

Als sie sich in Widersprüche verstrickten, gerieten sie unter Verdacht. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Beamten Teile der Beute. Der Katze ist bei ihrem Sprung vom Balkon übrigens nichts passiert – sie ist immer noch auf der Flucht vor den lärmenden Beamten.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare