Kaufmann wird auf dem Nordfriedhof beerdigt

+
Günther Kaufmann starb im Alter von 64 Jahren

München - Einem Bericht zufolge soll die Asche des verstorbenen Günther Kaufmann nach Pfingsten im engsten Familienkreis auf dem Münchner Nordfriedhof beigesetzt werden.

Hier in München ist Günther Kaufmann geboren und aufgewachsen. Hier lernte er den Regisseur Rainer Werner Fassbinder kennen, mit dem er seine größten Erfolge als Schauspieler feierte. Und hier soll er nun auch seine letzte Ruhe finden.

Wie die Bild am Sonntag berichtet, soll Kaufmanns Asche nach Pfingsten im engsten Familienkreis auf dem Münchner Nordfriedhof beigesetzt werden.

Ein Herzinfarkt riss den Schauspieler am 10. Mai aus dem Leben. Bei einem Spaziergang im Berliner Stadtteil Grunewald brach der 64-Jährige plötzlich zusammen und konnte nicht mehr wiederbelebt werden. Kaufmann war zwar bereits Anfang des Jahres wegen einer Herzmuskelentzündung in Behandlung, doch bei seinen letzten öffentlichen Auftritten wirkte er gesund und fit. Sein Tod kam völlig überraschend. Nun wird er in einem Berliner Krematorium eingeäschert. Die Urne wird anschließend in seine Heimatstadt München überführt.

Trauer um TV-Star Günther Kaufmann - Porträt in Bildern

Trauer um TV-Star Günther Kaufmann - Porträt in Bildern

Auf dem Nordfriedhof findet Günther Kaufmann einen Platz unter vielen Prominenten – darunter die Schauspielerin Barbara Rudnik und der Volksschauspieler Beppo Brem. Im vergangenen Jahr wurde hier auch Johannes Heesters beerdigt.

Kaufmann kam als Sohn einer Deutschen und eines amerikanischen Soldaten im Schwabing der Nachkriegszeit zur Welt. Später zog die Familie den Stadtteil Hasenbergl um. Hier verbrachte der Schauspieler, der sich selbst später als „Der weiße Neger vom Hasenbergl“ bezeichnete, seine Jugend.

In den 70er-Jahren wurde er durch seine ­Rollen in Fassbinder-Filmen wie Berlin Alexanderplatz oder Die Ehe der Maria Braun bekannt. Später spielte er in den ZDF-Serien Derrick und Der Alte. Das jüngere Publikum kennt ihn wohl vor allem als „Schrecklichen Sven“ in Bully Herbigs Film Wickie und die starken Männer. Noch vor einigen Wochen war Kaufmann außerdem im Kinostreifen Türkisch für Anfänger auf der Leinwand zu sehen.

Beate Winterer

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare