Kein Strom in der Maxvorstadt

+
Rund um den Königsplatz fiel am Freitag mittag der Strom aus.

München - Über tausend Haushalte in der Maxvorstand waren Freitagvormittag eineinhalb Stunden lang ohne Strom.

Gegen 10.50 Uhr sind im Bereich Königsplatz und Stiglmaierplatz sämtliche Fernseher und Radios verstummt, bei vielen Familien musste das warme Mittagessen ausfallen, weil der Herd plötzlich nicht mehr funktionierte. „Zuerst dachten wir, dass bei Bauarbeiten vor dem Volkstheater in der Brienner Straße ein Mittelspannnungskabel durchtrennt worden ist“, berichtet Christian Miehling, Sprecher der Stadtwerke München.

Paradies in der Maxvorstadt: Der Alte Nördliche Friedhof

foto

Den Fehler konnte das sofort ausgerückte Sicherheitsteam der SWM aber in der eigenen Technik lokalisieren. „Es war ein Kabelfehler, also ein Schaden im Kabel“, so Miehling. Diese könnten zum Beispiel durch die natürliche Bewegung der Erde entstehen. „Wenn so ein Defekt entsteht, dann sehen wir das bei uns in der Zentrale sofort“, erklärt der Fachmann. Dann wird der defekte Teil der Leitung überbrückt, der Strom auf andere Kabel umgeleitet. „So konnten alle Stromkunden bis Mittags sukzessive wieder zugeschaltet werden. Und erst wenn alle Münchner wieder mit Strom versorgt sind, wird der Kabelschaden von den Technikern richtig behoben.“

dm

Auch interessant

Kommentare