Kia-Fahrer rummst in Opel - 25-Jähriger schwer verletzt

München - Ein Kia-Fahrer war am Montagabend einen Augenblick lang unachtsam und ist einem 25-Jährigen in dessen Opel ungebremst aufgefahren. Der junge Mann wurde schwer verletzt.

Der 54 Jahre alte Münchner war mit seinem Kia gegen 17.30 Uhr auf der Heidemannstraße stadtauswärts unterwegs, als er auf Höhe der Auffahrt zur A 9 einen Augenblick lang unachtsam war. Er bemerkte nicht, wie der Opel-Fahrer vor ihm verkehrsbedingt bremsen musste und krachte mit voller Wucht in das Heck des Vordermannes.

Der 25 Jahre alte Opel-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. An den beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von 8.000 Euro.

mm 

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion