1,2 Kilo Kokain im Auto: Münchner verhaftet

Dormagen - Drogen im Wert von mehr als 100 000 Euro haben Polizisten auf einem Autobahnparkplatz bei einem Mann aus München entdeckt.

Der 48-Jährige war in der Nähe von Dormagen im Rheinland auf dem Parkplatz der Rastanlage Nievenheim kontrolliert worden, teilte die Polizei in Neuss am Donnerstag mit.

Zwei Drogenhunde erschnüffelten die verstecken Drogen - 1,2 Kilogramm Kokain und 50 Gramm Heroin - im Motorraum des Wagens. Der Münchner steht im Verdacht, ein Drogenhändler zu sein. Er soll die Ware nach Deutschland eingeführt haben und wurde in Untersuchungshaft geschickt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare