Er machte Fotos mit dem Handy

Kindesmissbrauch: Ex-Polizist vor Gericht

München - Der Vorwurf lautet Kindesmissbrauch: Ein Ex-Polizist aus dem Irak steht vor dem Münchner Landgericht. Er soll mit einer 13-Jährigen und ihrer Freundin Gruppensex gehabt haben.

Wegen schweren Kindesmissbrauchs einer 13-Jährigen muss sich ein Ex-Polizist aus dem Irak vor dem Münchner Landgericht verantworten. Zu Beginn des Prozesses äußerte sich der Mann am Dienstag nicht zu dem Vorwurf.

Der fast dreimal so alte Ex-Polizist soll die 13 Jahre alte Ausreißerin und zwei ältere Freundinnen im Januar 2012 in einer Bar am Münchner Hauptbahnhof aufgelesen und in seiner Wohnung untergebracht haben. Dort hat er laut Anklage die Mädchen zum Kiffen verleitet.

Anfang Februar sei es zum Gruppensex der 13-Jährigen und einer ihrer Freundinnen mit dem Angeklagten und einem Freund gekommen. Dabei machte der Ex-Polizist Fotos mit seinem Handy. Der Prozess ist auf fünf Tage angesetzt. Gegen den Freund steht die Verhandlung noch aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion