Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Hilfe für verzweifelte Münchner

Kita-Streik: Sie besorgt einen Mama-Ersatz

+
Allerspätestens zwei Stunden nach dem Anruf steht eine Ersatz-Mama vor der Haustür - verspricht Anja Simon. Sie ist die Gründerin der "Mama Feuerwehr".

München - In etwa der Hälfte der Münchner Kitas werden die Beschäftigten ab Montag unbefristet streiken. Eltern stehen vor dem Problem, wo sie ihre Kinder betreuen lassen. Eine Egmatingerin hat für genau solche Fälle ein Start-up gegründet.

In den kommunalen Kitas in Bayern wird ab Montag gestreikt. Rund die Hälfte der 415 städtischen Kitas in München wird voraussichtlich in den Ausstand treten, schätzt Christina Warta vom Referat für Bildung der Landeshauptstadt gegenüber unserer Online-Redaktion. Doch wohin mit dem Nachwuchs? Die Stadt hat 1000 Härtefallplätze, für die sich Eltern bei ihrer Kitaleitung bewerben können.

Doch die gelten nur für Mädchen und Buben im Kindergartenalter. Und was ist, wenn auch Oma und Opa nicht zur Stelle sind? Genau für solche Fälle hat Anja Simon (37) aus Egmating (Landkreis Ebersberg) ein Start-up gegründet. Ihre "Mama-Feuerwehr" verspricht, spätestens zwei Stunden nach dem Anruf eine Ersatz-Mama zu schicken. Seit März gibt es die Firma von Simon, vier Mitarbeiterinnen hat sie mittlerweile.

Da kommt man immer wieder an den Punkt, an dem man sich fragt: 'Shit, was mache ich jetzt?'

"Alle von mir handverlesen", sagt Simon. Alle Mitarbeiterinnen hätten einen medizinischen oder pädagogischen Hintergrund oder viel Erfahrung in der Betreuung von Kindern. Ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind und ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis sind Voraussetzungen, um beim Start-up arbeiten zu können.

Auf die Idee zur Firma ist Simon, die eigentlich aus dem Marketing-Bereich kommt, aus der Not heraus gekommen. "Ich bin selbst Mutter einer Zweijährigen und da kommt man immer wieder an den Punkt, an dem man sich fragt: 'Shit, was mache ich jetzt?'."

Für den Streik ab Montag hat Simon schon einige Anfragen von Eltern bekommen. "Für viele ist noch unklar, wie sie auf die Situation reagieren." Simon bietet ihren Dienst für München und - auf Anfrage - auch Teile des Umlandes an. 25 Euro pro Stunde kostet die Betreuung (Mindestbuchungszeit drei Stunden).

Nicht ganz billig. Aber: "Eltern sollten bedenken, dass sie bis zu zwei Drittel der Kosten für die Betreuung steuerlich absetzen können", sagt Simon. Die Betreuung in einer städtischen Kita kostet zum Vergleich etwa bei einer täglichen Betreuung über 9 Stunden bei einem Jahreseinkommen beider Elternteile bis 50.000 Euro rund 300 Euro im ganzen Monat. Doch: Hier zahlen die Eltern nur ein Fünftel der insgesamt anfallenden Betreuungsgebühren. Für den Rest kommen die Stadt und der Freistaat auf.

Für den Notfall sind Angebote wie die "Mama Feuerwehr" eine gute Alternative. Der Vorteil von Anja Simons Service: Ihre Mitarbeiterinnen kommen direkt ins Haus - und die Kinder müssen sich nicht an eine neue Umgebung gewöhnen.

Was müssen Münchner Eltern zum Kita-Streik wissen? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten gesammelt.

wei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare