Kita-Streik: Kundgebung in München

1 von 10
Am Montagabend, 18.5., gingen in München wieder Tausende für mehr Wertschätzung der Erziehungsberufe auf die Straße.
2 von 10
Am Montagabend, 18.5., gingen in München wieder Tausende für mehr Wertschätzung der Erziehungsberufe auf die Straße.
3 von 10
Am Montagabend, 18.5., gingen in München wieder Tausende für mehr Wertschätzung der Erziehungsberufe auf die Straße.
4 von 10
Am Montagabend, 18.5., gingen in München wieder Tausende für mehr Wertschätzung der Erziehungsberufe auf die Straße.
5 von 10
Am Montagabend, 18.5., gingen in München wieder Tausende für mehr Wertschätzung der Erziehungsberufe auf die Straße.
6 von 10
Am Montagabend, 18.5., gingen in München wieder Tausende für mehr Wertschätzung der Erziehungsberufe auf die Straße.
7 von 10
Am Montagabend, 18.5., gingen in München wieder Tausende für mehr Wertschätzung der Erziehungsberufe auf die Straße.
8 von 10
Am Montagabend, 18.5., gingen in München wieder Tausende für mehr Wertschätzung der Erziehungsberufe auf die Straße.

München - Am Montagabend gingen sie wieder auf die Straße: Über 4000 Münchner Erzieherinnen und ihre KollegInnen aus anderen Sozialberufen demonstrierten für mehr Geld und eine größere Wertschätzung ihrer verantwortungsträchtigen Arbeit – mittendrin im großen Kita-Streik.

Auf einen Aufruf der Gewerkschaft Verdi hin zogen sie von der Theresienhöhe zum Sendlinger Tor und standen dort bei einer Kundgebung für ihre Sache ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Sendling
Volldampf voraus in Sendling: Die ehemalige MS Utting legt wieder los!
Volldampf voraus in Sendling: Die ehemalige MS Utting legt wieder los!
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Tausende Frühaufsteher tanzten in den Tag hinein beim Kocherlball 2018
Tausende Frühaufsteher tanzten in den Tag hinein beim Kocherlball 2018
Stadt
Happy Birthday, America! Designierte US-Generalkonsulin lädt in München zum Empfang
Happy Birthday, America! Designierte US-Generalkonsulin lädt in München zum Empfang

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.