Große Suchaktion

Münchner Kite-Surfer am Walchensee vermisst

Walchensee - Von einem Ausflug zum Walchensee ist ein Münchner Kite-Surfer nicht zurückgekehrt. Rettungskräfte fanden sein Fahrzeug und persönliche Dinge. Eine große Suhaktion ist angelaufen.

Wer weiß etwas über einen Kite-Surfer (41) aus München, der am Dienstag gegen 15 Uhr auf dem Walchensee unterwegs war? Der Mann war am Abend nicht heimgekehrt, deshalb hatte ihn seine Frau als vermisst gemeldet. Den schwarzen Alfa Romeo des Vermissten fand die Polizei auf der Halbinsel Zwergern. Im Dachkoffer befanden sich ein Kite-Board und zwei Schirme. Lediglich der Neoprenanzug fehlte.

Rettungskräfte der Feuerwehr und Wasserwacht Walchensee fanden an der Margarethenspitze die Tasche des Mannes. Die Suche dauerte bis zum Morgen an und wurde im laufe des Mittwochs fortgesetzt. Am Donnerstag sollen bei der Suche nach dem 41-Jährigen auch noch Taucher zum Einsatz kommen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise auf den schlanken, mittelblonden Brillenträger unter Telefon 0 80 41/76 10 60.

jhd

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen

Kommentare