Ein kleiner Hitzerekord?

München - Traumhafte 33,6 Grad hat der Deutsche Wetterdienst am Sonntagnachmittag in München gemessen. Es ist Sommer. Endlich. Und so bleibt es auch. Am Montag könnte sogar ein neuer Hitzerekord aufgestellt werden.

Endlich Sommer in Bayern: Gestern Nachmittag wurden in München 33,6 Grad gemessen. Doch das ist kein Tagesrekord für einen 21. August. Im Jahr 1943 kletterte das Thermometer in München auf ganze 35 Grad. Doch heute könnte nach Angaben von Antonia Wille, Meteorologin beim Deutschen Wetterdienst in München, ein neuer, kleiner Rekord aufgestellt werden. Denn diesen hält bislang in der Landeshauptstadt der 22. August 1944 mit 32,1 Grad. „Und wir prognostizieren für den Montag 33 Grad.“ Da geht doch was...

Lesen Sie auch:

Biergärten

Wettervorhersage

Bis Mitte der Woche können sich Freibäder, Badeseen und Biergärten auf einen Ansturm freuen. „Bis Mittwochmittag haben wir hochsommerliche, heiße und trockene Witterung.“ Wille prophezeit bis dahin für jeden Tag bis zu 33 Grad in weiten Teilen Oberbayerns. „Und auch nachts liegt die Tiefsttemperatur nicht unter 18 Grad. Es kühlt also nicht richtig ab. Das heißt: Bettdecke raus und nur mit dem Laken schlafen“, rät Wille und lacht. Zwar seien nachmittags und abends Gewitter möglich – „dafür müssen allerdings nur Bergwanderer Vorsorge treffen“, so Wille. Denn die Gewitter seien auf den Alpenrand begrenzt.

Badeseen in München und der Region

In unserem Badesee-Führer stellen wir Ihnen die schönsten Badeseen in München und der Region vor. Wo darf gegrillt werden, welcher See hat die schönsten Liegewiesen und Strände und welche Temperatur hat welcher See? Lesen Sie alles im Badesee-Führer.

„Erst am Mittwochmittag könnte uns ein Tiefausläufer erwischen“, meint Wille. „Dann wird es häufiger Schauer und Gewitter in ganz Oberbayern geben.“ Wie es danach mit dem Sommer weiter geht, kann die Meteorologin noch nicht sagen. Dennoch haben die vergangenen Tage die Bilanz des Monats August schon deutlich aufgewertet. „Wahrscheinlich werden wir am Ende einen zu warmen August gehabt haben.“ Wer hätte das noch vor einer Woche gedacht? Auch für viele Betreiber von Eisdielen kamen die Tage mit Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke nahezu unverhofft: „Jeder hatte schon so ein bisschen mit dem Sommer abgeschlossen“, sagt zum Beispiel Jürgen Elsner, Geschäftsführer einer Münchner Eisdiele.

Dafür ist es jetzt doch umso schöner, oder?

Conny Kirmaier

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare