Urteil

Sex mit Häftlingen: Knast für Knast-Psychologin

+
Knast-Psychologin Kerstin S. hatte Sex mit Häftlingen der JVA Stadelheim.

München - Ein bitterer Tag für Knast-Psychologin Kerstin S.: Das Landgericht bestätigte am Freitag das Amtsgerichts-Urteil von 2014. Die 51-Jährige muss selbst ins Gefängnis!

Jahrelang arbeitete Kerstin S. (51) in der JVA Stadelheim. Unfassbar: In ihrem dortigen Therapiezimmer hatte sie laut Anklage 30 Mal einvernehmlichen Sex mit Häftlingen. Das Amtsgericht verurteilte sie dafür im Januar 2014 zu zwei Jahren und neun Monaten Haft. Kerstin S. legte Berufung ein – und trat die Haftstrafe bisher gar nicht an.

Aber auch das Landgericht verurteilte die Psychologin in zweiter Instanz! Die Psychologin ist demnach schuldig des sexuellen Missbrauchs von Gefangenen. Allerdings nur noch in drei Fällen.

Sie nutzte ihre privilegierten Stellung im Gefängnis gleich mehrfach aus, befand das Gericht. Eine spontane und unwillentliche Verletzung ihrer Sorgfaltspflicht sei ausgeschlossen. Darum muss Kerstin S. nun ein Jahr und sechs Monate lang selbst hinter Gitter.

Nur einen Bruchteil der Strafe wird die Psychologin aber wohl absitzen müssen. Der Grund ist die Halbstrafen-Regelung, die bei Haftstrafen unter zwei Jahren gilt. Übrig blieben dadurch nur noch neun Monate Haft, fünf davon werden ihr zudem aus der U-Haft angerechnet. Bleiben also vier Monate. Trotzdem bitter: Seit der U-Haft ist die Psychologin psychisch schwer erkrankt. Zur Sache wollte sie sich nicht mehr äußern.

Andreas Thieme

Auch interessant

Kommentare