Drei Architekten-Entwürfe in der Auswahl

Die Pläne für den neuen Königshof am Stachus

+
Das Berliner Architekturbüro Sauerbruch Hutton sieht auch ein Hotel vor

München - Darf es ein Haus mit einer flachen Einbuchtung sein? Oder ein Würfel mit stark gegliederter Fassade? Oder doch ein Monolith mit Schlitz? Einer dieser Entwüfe wird am Stachus verwirklicht!

Der Königshof am Stachus

 Am Dienstag wurden drei Entwürfe für den geplanten Neubau des Hotels Königshof am Stachus prämiert - einer davon wird in den kommenden Jahren verwirklicht. „Unser Königshof ist seit Jahren eine der ersten Adressen in München. Um dies auch in Zukunft gewährleisten zu können, sehen wir in einem Abriss und Neubau die besten Maßnahmen, um den Königshof stark für die Zukunft zu machen“, erläutert Ute C. Hopfengärtner, Unternehmenssprecherin der Geisel Privathotels, wieso die Familie den 1955 errichteten und 1970 rundum erneuerten jetzigen Hotelbau abreißen will.

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Vor einem Jahr stellte das Saarbrücker Architektenbüro Wandel Hoefer Lorch der Stadtgestaltungskommission einen Entwurf für ein neun Etagen zählenden Neubau vor, der bei den Experten glatt durchfiel. Man empfahl den Hotelbetreibern, einen Architektenwettbewerb durchzuführen, der jetzt entschieden wurde.

Nieto Sobejano aus Madrid plant eine Fassade mit Schlitz

Zwölf internationale Architektur-Büros wurden eingeladen. Die Experten in der Jury konnten sich nicht für einen Sieger-Entwurf entscheiden - sie beschlossen, drei erste Preisträger zu benennen: Ein Entwurf stammt wieder von Wandel Hoefer Lorch, einer vom Berliner Büro Sauerbruch Hutton und einer von den Architekten Nieto Sobejano aus Madrid. Die neuen Pläne zählen bis zu zehn Etagen, der jetzige Bau hat sechs.

Wandel Hoefer Lorch Architekten aus Saarbrücken schlagen einen Würfel vor

Wie es jetzt weitergeht? „Nun wird die Ausloberin des Wettbewerbes - die Familie Geisel - die drei Entwürfe im Detail prüfen und einem der Kandidaten den Auftrag zum Neubau des traditionsreichen Königshofes erteilen“, so Hopfengärtner. Wann mit dem Neubau begonnen werden soll, ist unklar. Hopfengärtner: „Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir noch keine Aussage zu einer zeitlichen Umsetzung geben, da die einzelnen Angebote erst geprüft werden müssen.“

J. Welte

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: 26 Flüchtlinge springen bei Laim vom Zug - Stundenlang Chaos
S-Bahn: 26 Flüchtlinge springen bei Laim vom Zug - Stundenlang Chaos
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare