Chirurgen der Residenzklinik zahlen

Körbchengröße D statt B: Busen-Pfusch vor Gericht

+
Schock nach einer OP in der Residenzklinik: Maria L. bekam Körbchengröße D statt B (Archivbild).

München - Busen-Pfusch: Statt Körbchengröße B bekam Maria L. in der Residenzklinik plötzlich Körbchengröße D: Dafür müssen die Chirurgen nun zahlen.

Der Bauch: zu schlaff. Der Busen hing. So gefiel sich Maria L. (alle Namen geändert) nicht mehr – und entschloss sich zur Schönheits-OP. Für 7000 Euro legte sie sich am 29. Juni 2009 in der Residenzklinik unters Messer. Das Ergebnis aber war für sie ein Schock. „Statt Körbchengröße B hatte sie plötzlich D, es waren die falschen Implantate“, sagt ihr Ehemann. „Dazu entstanden hässliche Narben, auch die Wundheilung verlief schlecht.“ Alle Beschwerden halfen nichts: Immer wieder rieten die Ärzte zur Geduld. 2012 verklagte sie den Operateur aber. Der Vorwurf: grober Behandlungsfehler!

Erst gestern kam es zum Prozess am Landgericht. Der Fall reiht sich ein in die Skandale, die über die Residenzklinik publik wurden. Immer wieder im Zentrum: Ex-Chefarzt Erik H. – er soll auch Maria L. operiert haben. Im Prozess herrschte Verwirrung: Denn offiziell angeklagt wurde sein Kollege Markus T., der aber behauptete: „Ich war an diesem Tag gar nicht im Dienst.“ Auch ein weiterer möglicher Operateur saß mit auf der Anklagebank. Selbst der Anästhesie-Bericht gab aber keinen Aufschluss, wer im Juni 2009 tatsächlich das Skalpell angesetzt hatte.

Maria L. leidet bis heute unter dem OP-Ergebnis. Sie akzeptierte gestern einen gerichtlichen Vergleich und erhält eine Zahlung über 11 375 Euro, die sich die drei Chirurgen teilen – im Gegenzug bleiben sie straffrei. Von dem Geld will sich Maria L. nun erneut unters Messer legen. um das Ergebnis des ersten Eingriffs zu korrigieren.

Andreas Thieme

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare