Alle Infos zum Wahl-Wochenende

Kommunalwahl trotz Corona-Quarantäne: So bekommen Sie kurzfristig ihre Briefwahlunterlagen

Auch die Kommunalwahl in München ist vom Coronavirus betroffen. Noch ist es nicht zu spät, sich Briefwahlunterlagen für den Wahlsonntag zu holen.

  • Am Sonntag steigt die Kommunalwahl in München.
  • Eine Rekordanzahl an Bürgern sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben - auch per Briefwahl*.
  • Das Coronavirus stellt die Wahlhelfer vor besondere Herausforderungen.

München - Mehr als 1,1 Millionen Münchner sind am Sonntag zur Wahl aufgerufen. So viele Bürger wie noch nie in der Landeshauptstadt. Und so viele Menschen wie noch nie bei einer Kommunalwahl* haben bereits ihre Kreuzchen gemacht. Rund 330 000 Briefwahlunterlagen wurden beantragt. Zum Vergleich: 2014 nutzten 189 300 Stimmberechtigte die Möglichkeit der Briefwahl. Damals aber lag die Wahlbeteiligung insgesamt nur bei 42,1 Prozent – ein absoluter Minusrekord. Die Briefwahl wird in den Messehallen in Riem ausgezählt. Insgesamt sind 14 000 Wahlhelfer im Einsatz. Laut Stadt wurden die Wahllokale aufgrund der Corona-Krise* gründlich gereinigt, der Abstand zwischen den Wahlkabinen vergrößert. Es besteht zudem die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen. Wer will, kann einen eigenen Stift mitbringen.

Drei Stimmzettel für die Kommunalwahl 2020 in München

Drei Stimmzettel gibt es: für die OB-Wahl, die Stadtratswahl und je nach Wohnort für einen der 25 Bezirksausschüsse. 14 Kandidaten stellen sich der OB-Wahl. Der amtierende Rathauschef Dieter Reiter von der SPD tritt erneut an. Er setzte sich 2014 in der Stichwahl mit 56,7 Prozent der Stimmen gegen Josef Schmid (CSU) durch. Als schärfste Herausforderinnen Reiters gelten Katrin Habenschaden (Grüne) und Kristina Frank (CSU). Sollte keiner der OB-Kandidaten mehr als 50 Prozent erreichen, käme es am 29. März zu einer Stichwahl der beiden stimmenstärksten Bewerber.

Bei der Stadtratswahl treten 17 Gruppierungen an. Es zeichnet sich ein spannender Dreikampf um die Führungsposition zwischen Grünen, CSU und SPD ab. Umfragen sehen die Grünen als neue stärkste Kraft im Münchner Rathaus. 2014 lagen CSU (32,5 Prozent) und SPD (30,8 Prozent) noch weit vorne, die Grünen kamen auf 16,6 Prozent. Die aktuelle schwarz-rote Rathaus-Regierung bekämpfte sich im Wahlkampf mit harten Bandagen, vor allem in der Verkehrspolitik.

Kommunalwahl 2020 in München: Kurzfristige Briefwahl für Menschen in Corona-Quarantäne

Die 755 Wahllokale an 221 Standorten im Stadtgebiet sind am Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Ausgefüllte Briefwahlunterlagen können noch bis spätestens Sonntag, 18 Uhr, in eigens dafür vorgesehenen Briefkästen eingeworfen werden. Diese befinden sich beim Kreisverwaltungsreferat (Ruppertstraße 11 und 19), am Rathaus auf Höhe des Fischbrunnens, bei der Bezirksinspektion Ost (Trausnitzstraße 33), bei der Bezirksinspektion Nord (Hanauer Straße 56) oder West (Landsberger Straße 486).

Für plötzlich Erkrankte können am Samstag und Sonntag noch Briefwahlunterlagen ausgestellt werden. Das gilt auch für Menschen in Corona-Quarantäne. Die Unterlagen können am Samstag (8 bis 12 Uhr) und am Sonntag (8 bis 15 Uhr) im Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstraße 19, Eingang A, an der Information von einer bevollmächtigten Person abgeholt werden. Weitere Infos sind unter der Hotline 233-96233, www.muenchen.de/kommunalwahl und www.muenchen.de/corona abrufbar.

Klaus Vick

Während in Bayern nun sogar alle Schulen und Kindertagesstätten schließen, tauchen gleichzeitig in vielen Wohnhäusern Zettel auf. Die Aushänge rufen zu einer solidarischen Aktion auf.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare