Ermessensspielraum und Einzelfallüberprüfung

Was dürfen Kontrolleure und was nicht? Das sind die Anweisungen der Bahn

Wie arbeiten Kontrolleure? Was dürfen sie, was nicht? Wir haben bei der Deutschen Bahn nachgefragt.

Wie hoch ist der Anteil der Schwarzfahrer unter den Fahrgästen? 

Deutsche Bahn: Von rund 840 000 Fahrgästen, die täglich die S-Bahn München nutzen, sind etwa 2,5 Prozent ohne oder ohne gültigen Fahrschein unterwegs.

Wie viele Kontrolleure sind im Einsatz?

Deutsche Bahn: Bis zu 100 Mitarbeiter der DB-Sicherheit sind täglich im Streifendienst unterwegs; im Jahr patrouillieren sie 310 000 Stunden allein im Münchner S-Bahnnetz. Zur Anzahl der Kontrolleure in Zivil werden keine Angaben gemacht.

Haben Kontrolleure einen Ermessensspielraum bei Kontrollen?

Deutsche Bahn: Es gibt keine Vorverurteilung eines Fahrgasts. Bei einer Kontrolle gilt nur ein Kriterium: Passt der Fahrschein oder passt er nicht? Deshalb werden Erklärungen von Fahrgästen – wie beispielsweise ein kaputter Fahrscheinautomat oder der Verweis auf eine bestimmte Gruppenkon-stellation – nicht berücksichtigt. Alle übrigen Umstände werden bei einer Einzelfallprüfung geklärt.

Wie läuft eine Einzelfallprüfung ab?

Deutsche Bahn: Wenn eine Beschwerde reinkommt, bitten wir den/die betroffenen Mitarbeiter zum Gespräch.

Wie viele Einzelfallprüfungen werden im Jahr durchgeführt?

Deutsche Bahn: Bei der S-Bahn München gibt es keine Einzelfallstatistik.

Wie werden die Kontrolleure geschult?

Deutsche Bahn: Es gibt Gesprächsleitfäden, die Schulung ist sehr praxisorientiert. Es werden Fallbeispiele durchgespielt, um Gesprächsführung und Deeskalationstechniken zu trainieren.

Daniela Schmitt

Lesen Sie auchFahrschein „zu spät“ gezeigt: Seniorin (80) soll zahlen und hält es für Schikane

Auch interessant

Meistgelesen

Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Mutter steht mit Kind im Hauptbahnhof - plötzlich begrapscht ein junger Kerl ihre Brüste
Mutter steht mit Kind im Hauptbahnhof - plötzlich begrapscht ein junger Kerl ihre Brüste

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.