Staatsanwalt bestätigt 

Razzia bei Krauss-Maffei Wegmann

+
Die Zentrale von Krauss-Maffei Wegmann in München.

München - Wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung hat die Münchner Staatsanwaltschaft Räume des Panzerherstellers Krauss-Maffei Wegmann (KMW) durchsucht.

Mit der Aktion am Donnerstag seien Beschlüsse des Amtsgerichts vollzogen worden, erklärte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch am Freitag. Nähere Angaben lehnte er unter Hinweis auf das Steuergeheimnis ab.

KMW äußerte sich auf Anfrage am Freitagabend zunächst nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

P1-Schläger zertrümmert ihm das Gesicht: „Ärzte warnten mich vor meinem Anblick“
P1-Schläger zertrümmert ihm das Gesicht: „Ärzte warnten mich vor meinem Anblick“
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen

Kommentare