Kriegsverbrecher zu krank für das Gefängnis?

München - Er sollte eigentlich längst im Knast sitzen: Josef Scheungraber aus Ottobrunn ist am 11. August 2009 wegen eines Kriegsverbrechens in Italien zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Doch nun muss erst ein Gutachten erstellt werden.

Das Urteil gegen den 92-Jährigen, der noch nie in Untersuchungshaft saß, ist seit 11. November rechtskräftig. Jetzt müsste er eigentlich hinter Gitter. Aber: „Er hat Antrag auf Haftunfähigkeit gestellt“, erklärte Oberstaatsanwältin Barbara Stockinger der tz auf Anfrage.

Nun müsse erst ein Gutachten erstellt werden. „Dann schauen wir weiter.“

ebu.

Rubriklistenbild: © AP

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare