Seehofer begrüßt das Kronprinzenpaar

Bilder vom royalen Besuch in München: Frederik und Mary sind da

1 von 24
Kein Kaiserwetter für die Kronprinzen: Bei strömendem Regen sind am Mittwoch Frederik und Mary aus Dänemark in München eingetroffen und wurden von Horst Seehofer (CSU) und seiner Frau Karin standesgemäß begrüßt.
2 von 24
Kein Kaiserwetter für die Kronprinzen: Bei strömendem Regen sind am Mittwoch Frederik und Mary aus Dänemark in München eingetroffen und wurden von Horst Seehofer (CSU) und seiner Frau Karin standesgemäß begrüßt.
3 von 24
Kein Kaiserwetter für die Kronprinzen: Bei strömendem Regen sind am Mittwoch Frederik und Mary aus Dänemark in München eingetroffen und wurden von Horst Seehofer (CSU) und seiner Frau Karin standesgemäß begrüßt.
4 von 24
Kein Kaiserwetter für die Kronprinzen: Bei strömendem Regen sind am Mittwoch Frederik und Mary aus Dänemark in München eingetroffen und wurden von Horst Seehofer (CSU) und seiner Frau Karin standesgemäß begrüßt.
5 von 24
Kein Kaiserwetter für die Kronprinzen: Bei strömendem Regen sind am Mittwoch Frederik und Mary aus Dänemark in München eingetroffen und wurden von Horst Seehofer (CSU) und seiner Frau Karin standesgemäß begrüßt.
6 von 24
Kein Kaiserwetter für die Kronprinzen: Bei strömendem Regen sind am Mittwoch Frederik und Mary aus Dänemark in München eingetroffen und wurden von Horst Seehofer (CSU) und seiner Frau Karin standesgemäß begrüßt.
7 von 24
Kein Kaiserwetter für die Kronprinzen: Bei strömendem Regen sind am Mittwoch Frederik und Mary aus Dänemark in München eingetroffen und wurden von Horst Seehofer (CSU) und seiner Frau Karin standesgemäß begrüßt.
8 von 24
Kein Kaiserwetter für die Kronprinzen: Bei strömendem Regen sind am Mittwoch Frederik und Mary aus Dänemark in München eingetroffen und wurden von Horst Seehofer (CSU) und seiner Frau Karin standesgemäß begrüßt.

München - Das dänische Kronprinzenpaar ist am Mittwoch zu einem offiziellen Besuch in München eingetroffen.

Das Wetter hätte kaum schlimmer sein können: Es goss in Strömen, das Thermometer hatte sich auf kühle zehn Grad eingependelt. Trotzdem fanden sich gestern rund 150 Royal-Fans vor der Residenz ein, um das dänische Thronfolgerpaar Mary (43) und Frederik (46) zu empfangen. Nach Hamburg ist München die zweite Station ihres dreitägigen Deutschlandbesuchs, mit dem die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Dänemark vertieft werden sollen.

Um zwölf Uhr, eine Stunde vor der geplanten Ankunft der Königlichen Hoheiten, ist der ausgerollte rote Teppich schon triefend nass. Eine Handvoll Schaulustiger wartet bereits, freut sich, einen Blick auf Frederik und Mary zu erhaschen. So mancher ist mit dänischen Fähnchen angerückt, einige mit Blumen – „für Mary“. Im überdachten Vorraum der Residenz werden noch die Fahnen Dänemarks, Deutschlands und des Freistaats aufgestellt. Derweil schreitet Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, in ein beige-braunes Regencape gehüllt, als erster geladener Gast über den roten Teppich. Wenig später folgen Elizabeth Herzogin in Bayern und ihr Schwager Franz Herzog von Bayern. Unterdessen haben sich vor der Residenz noch mehr Menschen versammelt, der Platz hat sich in ein Meer aus bunten Regenschirmen verwandelt. Kinder mit Regenjacken und Gummistiefeln hüpfen in die immer größer werdenden Pfützen. 13 Uhr. „Die Hoheiten verspäten sich um zehn Minuten“, heißt es. Wenig später: „nochmals sieben Minuten“. Ministerpräsident Horst Seehofer ist jetzt da, bei ihm stehen Ehefrau Karin und die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mitarbeiter der Staatskanzlei eilen mit Schirmen herbei. Vor dem Tor kontrollieren sie die Absperrungen fürs Publikum. Dann geht alles ganz schnell: Streifenwagen mit Blaulicht fahren vor, die Leute jubeln. Das Thronfolgerpaar entsteigt einer schwarzen Limousine, Bodyguards halten schützend ihre Regenschirme über sie. Mary strahlt, gemeinsam mit Frederik geht sie auf die Schaulustigen zu, die beiden schütteln Hände, wechseln ein paar Worte. Dann entschwinden Prinz Frederik und Mary in die Residenz, wo sie die Gemäldegalerie besichtigen. Im Antiquarium, dem Renaissancesaal, den Herzog Albrecht V. im 16. Jahrhundert für seine Skulpturensammlung bauen ließ, empfangen Ministerpräsident Horst Seehofer und Ilse Aigner das Thronfolgerpaar noch einmal ganz offiziell. Kronprinz Frederik und Mary tragen sich ins Gästebuch der Bayerischen Staatsregierung ein.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es für die Königlichen Hoheiten gleich weiter: Erst stand die Eröffnung eines neuen dänischen Edeljuweliers auf dem Programm, dann ging es wieder zurück in die Residenz. Dort richtete die dänische Botschaft ein feierliches Abendessen aus. Der Besuch des Thronfolgerpaars wird heute mit mehreren Wirtschaftsterminen fortgesetzt.

katrin Basaran, Maria Zsolnay

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Hilferuf von Weideninsel! Zwei Wanderer sitzen tagelang fest
Hilferuf von Weideninsel! Zwei Wanderer sitzen tagelang fest

Kommentare