Kultfabrik: Party bis 2016!

+
Die Kultfabrik bleibt bis 2016 ein Partyareal

München - Münchens Partygänger atmen auf: Die große Feier in der Kultfabrik hinter dem Ostbahnhof geht weiter! Weil die Zukunft jetzt geklärt ist, putzen sich ersten Klubs fein heraus.

Wie die Betreiber der Kultfabrik am Mittwoch mitteilten, wurde ein entsprechender Vertrag zwischen dem Eigentümer des Geländes, der OTEC KG und der Stadt München geschlossen. Seit 1. Januar war die Zukunft von Europas größter Party-Meile ungewiss, da die Genehmigung zum Jahresende ausgelaufen war. Zwar wurde bereits seit über einem Jahr über die Verlängerung des Betriebs verhandelt, eine Einigung konnte aber erst letzte Woche erzielt werden.

Die Konsequenz: Die gut zwei Dutzend Clubs und Bars liefen ohne Genehmigung, wurden aber geduldet. Nach dem nunmehr unterzeichneten Vertrag wurde die behördliche Erlaubnis für das knapp 90 000 Quadratmeter große Gelände, das einst die Pfanni-Werke beheimatete und 2004 aus dem Kunstpark Ost hervor ging, um weitere fünf Jahre bis zum 11. Januar 2016 erteilt.

Eine Nachricht, die vor allem Planungssicherheit für die Gastronomen sowie die Betreiber der Kletterhalle Heaven’s Gate, des Kindergartens und der Künstler-Ateliers bedeutet. In den letzten Monaten gab keiner Geld aus für Renovierungen, das ändert sich nun, so die Betreiber: „Derzeit erhalten die Fassaden neue Anstriche, für die Zukunft wird aktuell an einer kompletten Neuplanung unter Einbeziehung älterer Elemente der Bebauung gearbeitet.“

Thomas Oßwald

Mehr heiße Szene-News finden Sie auf partygaenger.de!

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare