Kultfabrik: Student (26) brutal angegriffen

München - Brutal hat ein Unbekannter auf dem Heimweg von der Kultfabrik einen Studenten angegriffen. Er wollte eine Zigarette und Geld.

Der Überfall ereignete sich am Sonntag, 29. Januar, gegen 5.45 Uhr. Kurz nachdem der 26-jährige Student den Haupteingang verlassen hatte und die Grafinger Straße entlang ging, bat ihn ein Unbekannter um eine Zigarette. Als der Student ihm keine Zigarette gab, packte ihn der Unbekannte am Hals und versetzte ihm eine Kopfnuss.

Anschließend schob er den 26-Jährigen gegen eine Werbetafel. Dabei forderte der Angreifer Geld von dem Studenten. Da dieser sich trotz der körperlichen Attacke weigerte, Geld herauszugeben, ließ der Mann von ihm ab und ging ohne Beute in Richtung Friedenstraße davon. Durch den Kopfstoß erlitt der Student Nasenbluten. Eine eingeleitete Sofortfahndung der Polizei führte zu keinem Erfolg.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 23 Jahre alt, ca. 1,85 Meter groß, nordeuropäische Erscheinung, blond; bekleidet mit schwarzer Baseballjacke mit weißer Aufschrift „Raiders“, schwarzer Jeans und schwarzem Baseballcap.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion