Kulturstrand: Jetzt geht's los!

+
Hermann Zimmerer, Ulrike Bührlen und Benjamin David (v. l.) eröffnen am Donnerstag den Kulturstrand

München - An diesem Donnerstag eröffnet der neue Kulturstrand der Urbanauten. Nicht nur zur Eröffnung warten Highlights auf die Gäste, sondern auch in den Monaten danach: die Pläne.

Diesen Donnerstag sticht die Urbanaut in See. Das Segelboot ist so etwas wie das Maskottchen des Kulturstrandes, der seit sechs Jahren von dem Veranstaltungsteam Urbanauten um Ulrike Bührlen und Benjamin David auf öffentlichen Plätzen inszeniert wird. Mal in der Maximilianstraße, die letzten Jahre auf einem Balkon der Corneliusbrücke. Nun kehren die Urbanauten zu ihren Ursprüngen zurück. Denn an der aktuellen Location, dem Brunnen am Kurt-Huber-Platz vor der Universität, hatte das Unternehmen 2005 seinen Spatenstich erlebt. Mittwoch früh verschwand der Rasen dort erneut unter 104 Tonnen Sand.

Erstmals haben die Kultur-Veranstalter Planungssicherheit. Während sie in den vergangenen Jahren jeweils erst wenige Tage vor der Eröffnung ihres Strandes das behördliche Okay bekamen, können sie nun bereits bis 2014 planen. Ein Stadtratsbeschluss gab im Frühjahr grünes Licht. „Das ist extrem cool nach so vielen Jahren Zitterpartie, vor allem auch für unsere Mannschaft“ freut sich David. Drei Monate dauern die Strandzeiten unter der Schirmherrschaft von OB Christian Ude (am 31. Mai will er um 17 Uhr dem Sandkasten höchstpersönlich einen Besuch abstatten), bis dahin gibt es jeden Abend Live-Musik und Münchner DJs, sowie Kino oder Theater auf der Kulturbühne.

Zum Opening am Donnerstag um 19 Uhr breitet Angela Laux live einen virtuosen Musikregenbogen zwischen Country, Hip Hop und Synthie-Elektronik aus, um 21 Uhr übernimmt DJ Gringo die Bühne. Tagsüber lädt ein Kinderprogramm Familien samt Nachwuchs in den größten Sandkasten der Stadt. Geöffnet ist der Kulturstrand von 12 bis 23 Uhr, das aktuelle Programm gibt’s unter www.kulturstrand.org.

Thomas Oßwald

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare