Deutsche Behörden vereitelten wohl IS-Terroranschlag auf großes Musikfestival

Deutsche Behörden vereitelten wohl IS-Terroranschlag auf großes Musikfestival

Drei Monate Festival am Vater-Rhein-Brunnen

Kulturstrand: Urbanauten bekommen den Zuschlag

+
Die Urbanauten um Benjamin David haben den Zuschlag für den Kulturstrand bekommen

München - Die Urbanauten haben erneut den Zuschlag für den Kulturstrand bekommen. Nach einem Beschluss des Stadtrates findet das dreimonatige Festival am Vater-Rhein-Brunnen statt.

Das berichtet der Münchner Merkur. Dieser Standort war seit längerer Zeit bekannt, nicht aber welcher Veranstalter zum Zuge kommen würde. Die Stadt hatte eine Ausschreibung durchgeführt, bei der das Konzept der Bewerber bewertet wurde. Am Ende sollen noch drei heiße Kandidaten im Rennen gewesen sein. Bewertungskriterien waren unter anderem das kulturelle Angebot, der zu erwartende Lärm, das Preisgefüge, die Familienfreundlichkeit, der Aspekt der Barrierefreiheit oder auch der Umgang mit dem Naturschutzgebiet.

Die Urbanauten haben das Projekt 2005 ins Leben gerufen und seitdem an verschiedenen zentrumsnahen Standorten einen Sandstrand aufgeschüttet. Nur im Vorjahr scheiterte das Festival aus Lärmschutzgründen, weil als Standort der nahe dem Klinikum gelegene Nußbaumpark vorgesehen war. Beschwerden über Lärm gab es auch immer wieder am Vater-Rhein-Brunnen. Auch die beiden Bezirksausschüsse Altstadt-Lehel und Au-Haidhausen hatten sich in der Vergangenheit kritisch geäußert.

Viele Fans des Kulturstrandes und die Urbanauten selbst dürften sich nun allerdings freuen. Die Urbanauten selbst sagen: „Der Vater-Rhein-Brunnen ist der schönste Ort für ein solches Projekt und gerade für Familien mit Kindern ideal.“ Es habe dort kaum Anwohnerbeschwerden gegeben. Der Start ist am 21. Mai geplant. Bis Mitte August soll das Spektakel, das täglich von 12 bis 23 Uhr stattfindet, dauern.  

Klaus Vick

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare