Psychologin gründet Krisen-Hotline

Kuriose Krisen am Valentinstag

+
Missverständnisse am Valentinstag sind keine Seltenheit.

München - Im vergangenen Jahr gründete die psychologische Beraterin Sandra Neumayr die Krisen-Hotline zum Valentinstag. Ihre verrücktesten Geschichten:

Ein Mann rief wie ein begossener Pudel an. Seine Partnerin hatte sich etwas Silbernes, Wertvolles gewünscht, von dem sie lange was hat. Er hat sich den ganzen Tag freigenommen, um dieses besondere Geschenk zu finden - und einen sehr teuren, silbernen Messerblock gekauft. Als seine Partnerin das Geschenk sah, hat sie ihre Koffer gepackt und wollte ausziehen. „Ich habe mit beiden gesprochen, und sie hat dann auch verstanden, dass er sich Mühe gegeben hat. Heute sind sie verheiratet“, sagt Neumayr.

Baumwollnachthemd statt Dessous

Ein Anruf kam von einer verzweifelten Frau: Sie hatte sich romantische Wäsche gewünscht und ihrem Mann den Tipp gegeben, dass sie gerne was Schönes für die Nacht hätte, damit sie nicht so friert. Der Mann hat den Wink mit dem Zaunpfahl nicht verstanden und es wörtlich genommen - und hat ihr ein dickes Baumwollnachthemd und Bettsocken geschenkt. „Das war für sie der Super-GAU, obwohl er es nur gut gemeint hatte.“

Weil seine Frau ihn immer fragte, ob ihre Figur passt, hat ein Mann seiner Frau zum Valentinstag Stunden beim Personal Trainer und ein Abnehmcoaching geschenkt. Die Expertin: „Auch das war ein klassisches Missverständnis: Sie wollte nur Komplimente, er dachte, er kann ihr damit eine Freude machen.“

Ein Mann wollte seiner Frau eine Freude machen, indem er zum Valentinstag die ganze Wohnung putzt. „Leider wurde er nicht fertig, und als seine Frau heimkam, sah die halbe Wohnung noch aus“, erzählt Neumayr. „Die Frau hatte einen romantischen Abend erwartet und war völlig genervt. Der Schuss ging nach hinten los.“

CS

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare