Neue KVR-Öffnungszeiten im neuen Jahr

+
KVR-Chef Dr. Wilfried Blume-Beyerle

München - Die Besucher des KVR müssen sich auf neue Öffnungszeiten einstellen - und möglicherweise auch auf längere Warte- und Bearbeitungszeiten.

„Auf die Bürger werden Verschlechterungen im Service des KVR zukommen!“ Dieser Satz in der Stadtratsvorlage alarmierte zunächst, doch die Sparmaßnahmen in Referent Wilfried Blume-Beyerles Behörde werden zumindest 2011 nicht zu Stellenstreichungen führen. Kommt es zu längeren Warte- und Bearbeitungszeiten in den Abteilungen, so liege das am Problem, freiwerdende Posten schnell nachzubesetzen.

Obwohl das Referat, wie alle anderen, mit weniger Geld auskommen muss, versuche man mit einer Optimierung der Öffnungszeiten „die Quadratur des Kreises“, so Blume-Beyerle: Ab 1. Januar gilt: Montag, Mittwoch, Freitag 7.30 bis 12 Uhr, Dienstag 10 bis 18.30 Uhr und Donnerstag 10 bis 16 Uhr. Die zweite Nachmittagsöffnung soll den Betrieb entzerren. Somit dürfte den Münchner Bürgern lästige Wartezeiten einigermaßen erspart bleiben.

tz

So verändert München sein Gesicht

So verändert München sein Gesicht

Auch interessant

Kommentare