Ladendieb bedroht Detektiv mit Kugelschreiber

Moosach - Ein 20-Jähriger wurde beim Klauen in einem Supermarkt erwischt. Der Ladendetektiv wollte den Mann stellen, doch der dachte nicht daran, sich zu ergeben. Er zückte seinen Kugelschreiber.

Der Ladendetektiv wurde skeptisch, als sich der 20-Jährige eine Getränkedose aus einem Regal nahm und damit zum Ausgang schlenderte. Der junge Mann stand bei der Kasse rum, machte aber scheinbar keine Anstalten, die Dose zu bezahlen. Der Supermarkt-Ermittler sprach ihn an. Der 20-Jährige ging daraufhin zunächst zurück in den Laden, wollte das Geschäft der Polizei zufolge aber gleich wieder verlassen.

Der Detektiv ließ sich von dem Manöver des mutmaßlichen Diebs nicht irritieren - er sprach den Mann nochmal an.

Der 20-Jährige nahm die Dose aus der Tasche, öffnete sie und trank sie vor den Augen des Detektivs aus. Auf einen Zug. Dann zückte er seinen Kugelschreiber und fuchtelte damit herum. Der Ladendetektiv hielt den Kuli aber für eine Spritze, auch wenn ihn die Polizei später zweilfelsfrei als Schreibgerät identifizieren konnte.

Der Detektiv fühlte sich bedroht und trat dem Mann, der laut Polizei aus Polen stammt, den Kuli aus der Hand. Der 20-Jährige wollte seinen Schreiber wieder vom Boden aufheben, als sich der Detektiv auf den Mann stürzte. 

Ein Verkäufer hatte das Duell beobachtet und eilte dem Detektiv zu Hilfe. Beide versuchten sie, den Mann niederzuringen. Der Pole antwortete mit Faustschlägen, die allesamt daneben gingen.

Der Detektiv und der Verkäufer rangen den Mann aber schließlich gemeinsam zu Boden und hielten ihn fest, bis die Polizei kam. Der mutmaßliche Getränkedosen-Dieb muss sich jetzt vor einem Haftrichter verantworten.

mm

.

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King

Kommentare