Preiszettel an der Hose enttarnt Langfinger

Ladendieb prügelt auf Verkäuferin ein

München - Ein 25-jähriger Ladendieb wollte am Samstag in einem Sportgeschäft in Schwabing zuschlagen - am Ende nahm er das sehr wörtlich und verprügelte die Verkäuferin, die ihn ertappte.

Am Samstagmittag gegen 13.15 Uhr, war eine 44- jährige Verkäuferin alleine in einem Sportgeschäft in Schwabing. Ein junger Mann betrat laut Polizei den Laden und verschwand auch gleich mit Ware in der Umkleidekabine. Als der vermeintliche Kunde aus der Kabine kam, hatte er es auffällig eilig, das Geschäft zu verlassen. Dabei fiel der Verkäuferin auf, dass dem Mann das Preislabel des Sportgeschäfts hinten aus der Hose hing.

Als sie ihn ansprach, wurde er aggressiv. Um zu verhindern, dass er den Laden verlassen konnte, versperrte die 44-Jährige die Eingangstür. Daraufhin schlug der Dieb mit Fäusten auf die Frau ein. Dieser gelang es, über Notruf die Polizei zu alarmieren.

Die Beamten konnten den 25-jährigen Ladendieb festnehmen. Da der Rumäne in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügte, wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ gegen den jungen Mann Haftbefehl. Die Verkäuferin erlitt mehrere Blutergüsse an den Armen.

mm

Rubriklistenbild: © Ralf Kruse

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare