Keine Monats- oder Jahreskarten

Längere Bäder-Öffnungszeiten abgelehnt

München - Es bleibt bei den alten Öffnungszeiten der Freibäder und es wird auch keine Monats- oder Jahreskarten geben: Der Stadtrat hat mit den Stimmen von Rot-Grün Forderungen der CSU abgelehnt.

Stadtwerke und Wirtschaftsreferent Dieter Reiter (SPD) argumentierten, dass im vergangenen Jahr 80 Prozent aller Besucher an den 44 Schönwettertagen kamen, an denen ohnehin bis 20 Uhr offen ist. Auch an anderen Tagen ließen viele Badleiter bis 20 Uhr plantschen. Statt für Zeitkarten plädierte die Stadtratsmehrheit für die Bäderkarte, die bis zu 20 Prozent Rabatt bietet.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste

Kommentare