Lärmschutz für Hauptverkehrsstraße

Lärmschutz an der Landshuter Allee: SPD und Grüne wollen Baumwipfelpfad über den Ring

So könnte die begehbare Einhausung an der Landshuter Allee aussehen.
+
So könnte die begehbare Einhausung an der Landshuter Allee aussehen.

Die Stadt soll prüfen, wie die bestehenden Flächen an der Landshuter Allee für Lärmschutzmaßnahmen und mehr Aufenthaltsqualität genutzt werden können.

Das fordern Grüne und SPD in einem Antrag. Dabei soll auch eine begehbare Einhausung geprüft werden. Vorbild könnten dazu die Pläne des Architekturbüros bogevischs buero sein (wir berichteten). Das Thema wird am Dienstag den Bauausschuss beschäftigen.

Dass es überhaupt behandelt wird, liegt daran, dass SPD und Grüne den Bau des Tunnels Landshuter Allee gestrichen hatten – unter der Voraussetzung, dass Alternativen für den Lärmschutz der Anwohner gefunden werden.

Dafür soll die Verwaltung prüfen, inwiefern dieser im Rahmen gesetzlich notwendiger Erneuerungsmaßnahmen an den Ein- und Ausfahrten des Bestandstunnels hergestellt werden kann. Vorstellbar sind laut Rathausmehrheit bauliche Lärmschutzmaßnahmen an den Wohnhäusern entlang der Landshuter Allee. Dazu könnte es einen Ideenwettbewerb unter Beteiligung der Universitäten und Hochschulen geben. Überdies soll die Verwaltung bei der Sanierung der Donnersbergerbrücke prüfen, ob neue Flächen unterhalb der Brücke für Musikproberäume, Mobilitätsstationen oder Sitzgelegenheiten genutzt werden können. Das Sanierungskonzept soll auch eine mögliche zukünftige Tram-Verbindung von Neuhausen über Sendling nach Solln berücksichtigen.

Für die Borstei wird der Stadtrat kommende Woche zudem eine Lärmschutzwand in Auftrag geben, die nach den Vorstellungen der Rathauskoalition mit PV-Modulen ausgestattet oder begrünt werden soll. „Wir wollen für die Anwohner der Landshuter Allee den maximalen Lärmschutz und gleichzeitig mehr Aufenthaltsqualität“, sagt SPD-Stadtrat Nikolaus Gradl. Grünen-Chefin Anna Hanusch ergänzt: „Wir brauchen rasche Lösungen für den Lärmschutz in der Landshuter Allee. Wichtig sind auch weitere Prüfungen, wie der Verkehr reduziert, an der Oberfläche entschleunigt und mit weniger Fläche ablaufen kann.“  

Auch interessant

Kommentare