Bub läuft vor Auto: tödlich verletzt

+

München - Ein fünf Jahre alter Junge ist am Donnerstagnachmittag in München von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden.

Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, lief das Kind kurz vor der Kreuzung Rosenheimer/Pariser Straße zwischen stehenden Autos hindurch direkt vor den Renault eines 19-Jährigen. Der versuchte vergeblich auszuweichen, erfasste den Bub und prallte gegen einen Absperrpfosten und eine Ampel. Der Fünfjährige wurde auf die Straße geschleudert und erlitt lebengefährliche Kopfverletzungen. Er wurde vor Ort reanimiert, starb am Abend aber im Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Mehrere Unfallzeugen mussten von Rettungsdienst und Kriseninterventionsteams (KIT) betreut werden. Die Mutter kam mit einem schweren Schock unter Begleitung des KIT in ein Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme musste die Rosenheimer Straße zwischen Orleansstraße und Franziskanerstraße in beiden Fahrtrichtungen total gesperrt werden. Es kam im näheren Umfeld zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion