Beim Ausparken: Autofahrer übersieht Motorradfahrer (17)

München - Schwere Verletzungen hat ein 17-jähriger Motorradfahrer erlitten, den ein Autofahrer beim Ausparken übersehen hatte. Der junge Mann prallte gegen das Auto.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 26. April, gegen 14 Uhr. Ein 37-jähriger Münchner wollte mit seinem Ford Fiesta vom Seitenstreifen aus auf die Landsberger Straße einfahren. Dabei übersah er den auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden 17-jährigen Schüler mit seinem Leichtkraftrad. Der Schüler stieß frontal mit seinem Leichtkraftrad gegen die linke Vorderseite des Ford und stürzte zu Boden. Dabei erlitt er schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es auf der Landsberger Straße zwischen Donnersbergerbrücke und Barthstraße in Richtung stadtauswärts zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr wurde durch Kräfte der Polizeiinspektion Laim in die Barthstraße abgeleitet.

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare