Mit Hubschrauber nach Mann gesucht

Familie mit Küchenmessern angegriffen

München - Angriff aus heiterem Himmel: Mit erhobenen Messern ist ein bislang Unbekannter auf eine Familie mit zwei kleinen Kindern in Laim losgegangen.

Am Samstag, 2. Februar, gegen 17.05 Uhr, befand sich nach Angaben der Polizei eine Familie mit zwei kleinen Kindern vor dem Anwesen Wilhelm-Riehl-Straße 17a. Ein bislang unbekannter Täter ging auf die Familie zu und hielt dabei in jeder Hand ein ca. 20-30 cm langes Küchenmesser. Der 31-jährige Vater sprach den Unbekannten an, was denn los sei. Dieser wiederholte die Frage, nahm eine aggressive Pose ein und wetzte die beiden Messer aneinander. Dann ging er mit erhobenen Messern auf den 31-Jährigen zu. Die 28-jährige Mutter nahm ihre beiden Kinder und entfernte sich Richtung Tiefgaragenabfahrt. Der Vater flüchtete in das Anwesen. Daraufhin entfernte sich der Unbekannte. Ein Eindringen in das Haus versuchte er nicht. Auch ignorierte er die 28-Jährige mit ihren Kindern.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, ca. 90 kg schwer, dick, rundes Gesicht, heller Hauttyp, europäischer, türkischer oder polnischer Abstammung, ungepflegter Drei- Tage-Bart, dunkelblonde Haare, grün-blaue Augen, keine Brille, sprach deutsch. Er war bekleidet mit schwarzer Wollmütze, schwarze Regen-/Winterjacke mit einem blauen Querstreifen auf der Brust, schwarze Arbeitshose mit Seitentaschen und schwarzen Stiefeln. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb trotz Einsatz des Polizeihubschraubers ohne Erfolg. Die Videoaufzeichnungen der nahegelegenen U-Bahnhöfe wurden gesichert und werden ausgewertet.

Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 25, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion