Am ersten Schultag

Biker mit 118 km/h nahe Schule geblitzt

Ein Münchner wurde am Tag des Schulbeginns vor der Schule geschnappt, weil er mehr als doppelt so schnell fuhr, wie erlaubt. 

München - Zum Schulbeginn am Mittwoch, den 13. September, haben Beamte der Polizei in Laim eine Geschwindigkeitskontrolle an der Fürstenrieder Straße durchgeführt. 

Dabei fiel ein Mann auf, der aus München mit seinem Motorrad Yamaha unterwegs war, wie die Polizei berichtete. Der 52-Jährige fuhr 118 km/h auf der Straße, auf der die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h beträgt.

Der Mann muss jetzt mit einer Anzeige, einem hohen Bußgeld, sowie einer Ahndung mit Punkten im Verkehrszentralregister rechnen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare