Beamte schwer verletzt

Einbrecher gehen mit Messer auf Polizisten los

München - Eigentlich wollten Polizisten nur zwei Einbrecher festnehmen. Doch die wehrten sich so erheblich, dass am Ende sechs Polizeibeamte teils erheblich verletzt waren.

Einer aufmerksamen Anwohnerin ist es zu verdanken, dass der Wohnungseinbruch am Mittwoch gegen 11.15 Uhr in der Friedenheimer Straße bemerkt wurde: Sie rief die Polizei.

Einige Beamte der Polizeiinspektion Laim konnten die beiden Täter (35 und 48 Jahre alt) schon kurze Zeit später in der Nähe des Tatortes festnehmen. Doch die Männer waren jeweils mit einem Messer bewaffnet und leisteten so heftigen Widerstand, dass sie sechs Polizisten dabei teils erheblich verletzten. Einer knallte mit seinem Kopf auf den Boden und erlitt eine Gehirnerschütterung. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, ebenso wie einer seiner Kollegen.

Die Tatverdächtigen werden nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Haftfrage entscheidet.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare