Rauchgasvergiftung

Brand in Laim: Mann (57) stirbt

+
In Laim war der Brand ausgebrochen.

München - Schreckliche Folge des Brandes in Laim am Wochenende: Der 57-jährige Mann aus der Nachbarwohnung, den die Feuerwehr im Gang gefunden hatte, ist jetzt im Krankenhaus gestorben.

Der Brand war am 1. März in einem Appartementhaus in der Landsberger Straße ausgebrochen. Zwei Laimer Polizisten haben einen Heilpädagogen (41) aus seiner brennenden Wohnung retten können.

Bei den Löscharbeiten fanden die Retter eine bewusstlose Person im Gang des vierten Obergeschosses. Bei der Person handelte es sich um den Bewohner der Nachbarwohnung. Der 57-Jährige kam zunächst mit einer lebensbedrohlichen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Der Verletzte starb wie die Polizei jetzt berichtet am Dienstag um 2.44 Uhr an seiner Rauchgasvergiftung. Die Brandursache konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion