2,5 Kilo Marihuana

Dealer lässt Lieferanten auffliegen

+
Ein Kilo Kokain und knapp 2,5 Kilo Marihuana beschlagnahmten die Polizisten.

München - Am Montag ist ein 22 Jahre alter Dealer in Laim festgenommen worden. Dieser versuchte, mehr oder weniger heil aus der Sache heraus zu kommen - und verpfiff seinen Lieferanten.

Am Montag wurde im Stadtteil Laim ein 22-Jähriger wegen Handels mit Kokain und Cannabis festgenommen. 12,57 Gramm Kokain und knapp 300 Gramm Marihuana wurden bei dem Kroaten sichergestellt.

Bei seiner Vernehmung am nächsten Tag benannte der Mann seinen Lieferanten: Ein 33 Jahre alter, berufsloser Türke. Für seine „Geschäfte“ nutzte der Lieferant die Wohnung seiner 27 Jahre alten Freundin in Neuhausen.

Die Polizei nutzte den Durchsuchungsbeschluss für diese Wohnung am Dienstag gegen 15.40 Uhr. Die 27-Jährige wurde vor ihrer Wohnung abgepasst, mit ihrem Schlüssel die Haustür geöffnet. Darin fanden die Beamten 1.088 Gramm Kokain, 2.494 Gramm Marihuana und vier XTC-Tabletten.

Kiffen, koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Im Zuge der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach ihrem Freund konnte auch der 33 Jahre alte Türke festgenomen werden. Das Pärchen wurde am Mittwoch, dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den Türken einen Untersuchungshaftbefehl. Seine Freundin wurde wieder auf freien Fuß gesetzt, da der 33-Jährige alle Tatvorwürfe auf sich nahm und seine Freundin entlastete.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare