Hoher Schaden in Laim

Weihnachtsgesteck setzt Wohnung in Brand

München - Ein Weihnachtsgesteck hat am Heiligen Abend in einer Laimer Wohnung Feuer gefangen. Dabei ist ein hoher Schaden entstanden.

Am 24. Dezember gegen 12.40 Uhr bemerkte eine Hausbewohnerin in einer Wohnanlage in Laim Brandgeruch. Sie ging in den Hausflug und sah Rauch aus der Nachbarwohnung kommen. Die Frau alarmierte die Polizei und Feuerwehr.

Die Feuerwehr öffnete die Wohnung im zweiten Obergeschoss. Es war niemand zu Hause. Der Brand konnte gelöscht werden, ohne auf andere Wohnungen überzugreifen. Es wurde niemand verletzt.

Die beiden Wohnungsinhaber wurden telefonisch verständigt und trafen kurze Zeit darauf am Einsatzort ein. In der Wohnung entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen dürfte die Brandursache ein Weihnachtsgesteck sein.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
PI 15 Sendling: Das Revier der PS-Polizei
PI 15 Sendling: Das Revier der PS-Polizei

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare