Riesenglück für Federvieh

Dieser Gans retteten Passanten das Leben

+
Endlich wieder frisches Grün unter den Füßen. Ein Polizist entlässt die glückliche Gans aus dem Gewahrsam.

München - Sie wollte eine achtspurige Straße überqueren - zu Fuß und bei starkem Berufsverkehr. Passanten retteten die arme Gans in letzter Sekunde. Die Polizei nahm das Tier in Gewahrsam.

Unzählige Autos und Lkw bretterten am Mittwochmorgen über Landsberger Straße. Davon ließ sich eine Graugans so gar nicht beeindrucken. Selbstbewusst setzte sie gegen 9 Uhr zur Überquerung der Straße an - trotz der insgesamt acht Fahrspuren und dichtem Berufsverkehrs.

Glück für die Gans: Passanten sahen das lebensmüde Tier und hinderten sie an der waghalsigen Unternehmung. Jemand verständigte die Polizei. Der Polizeistreife gelang es schließlich die Gans in einem Karton in Schutzgewahrsam zu nehmen und sie abzuführen. Sie wurde im nahegelegenen Nymphenburger Schlosspark wieder ausgesetzt.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare