Tasche aus der Hand gerissen

Geldbote (21) überfallen - Täter gesucht

München - Er sollte die Einnahmen seiner Laimer Firma in einer Tasche zur Bank bringen: Dabei wurde ein 21 Jahre alter Auszubildender überfallen. Der mutmaßliche Täter kam mit dem Fahrrad.

Riskanter Auftrag: Ein 21 Jahre alter Auszubildender einer Laimer Firma sollte die Einnahmen des vorangegangenen Tages zur Bank bringen. Dazu bekam er am Mittwoch von der Buchhaltung des Unternehmens eine Tasche mit dem Geld, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Mit seiner kostbaren Fracht fuhr der junge Mann mit dem Bus zur Haltestelle Laimer Platz. Dort wollte er die Einnahmen der Firma bei einer Bank einzahlen.

Doch es kam anders: Als der Geldbote die Gotthardstraße in Richtung der Bank überqueren wollte, kam von hinten ein Fahrradfahrer angebraust. Der Mann entriss dem jungen Boten die Tasche mit dem Geld. Anschließend fuhr der mutmaßliche Täter auf der Gotthardstraße weiter und bog dann in die Joergstraße ein.

Die Polizei fahndet nun nach dem Mann. Er ist etwa 20 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Laut den Beamten hat er eine normale bis kräftige Figur sowie schwarzes, etwas lichtes Haar. Der Mann war mit einer Jeans und einem weißen Shirt bekleidet. Unterwegs war der mutmaßliche Täter mit einem dunkelgrünen Herrenrad.

wei

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion