Vor 34-Jähriger entblößt

Exhibitionist in Laim: Polizei sucht schlanken Mann

+

München - Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht auf Montag in Laim vor einer 34-Jährigen an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Die Polizei sucht den Mann.

Wie die Polizei berichtet, war am Montag, 17. Februar, gegen 2.30 Uhr, eine 34-Jährige mit ihrem Hund spazieren. Als sie sich umdrehte, entdeckte sie einen unbekannten Mann, der mit Blickrichtung zu ihr, an seinem entblößten Genital manipulierte. Als die Frau den Unbekannten auf seine Handlungen ansprach, reagierte dieser zunächst nicht, sondern manipulierte weiter. Erst als die Frau ihr Handy aus der Tasche zog und drohte, die Polizei zu rufen, reagierte er. Nach der Tat entfernte er sich in Richtung Lautensackstraße.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 1,80 Meter groß, schlank; helle Baseballmütze, dunkle Regenjacke, helle Jogginghose

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion