Festnahme

Mit vorgehaltenem Messer: Burschen fordern Handy und Geld

München - Sie baten sie um ihr Handy, dann zückte einer ein Messer: Zwei Jugendliche sind am Samstag von Gleichaltrogen bedroht und beraubt worden. Allerdings kamen sie nicht weit.

Wie die Polizei berichtet, sind zwei junge Münchner (16 und 17 Jahre alt) am Samstag, 11.06.2016 in Laim beraubt worden. Gegen 00.40 Uhr sprachen zwei ebenfalls 16- und 17-jährige Brüder die beiden an und baten sie um ihr Handy. Einer der beiden Brüder steckte das herausgegebene Handy ein und zückte plötzlich ein Messer. Mit vorgehaltenem Messer forderte er die Pin-Nummer zum Handy oder alternativ Bargeld.

Die beiden Opfer gaben ihm 15 Euro, der Täter gab das Handy wieder zurück und flüchtete zusammen mit seinem Bruder. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und nahm die beiden fest. Sie wurden der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare