Forderung aus der Bürgerversammlung

Laimer Platz: Ärger über abgelehnten Lift

+
An diesem Zugang zum Laimer Platz gibt es einen Lift, die Forderung nach einem weiteren wurde abgelehnt.  

Am U-Bahnhof Laimer Platz wird es keinen zusätzlichen Aufzug am U-Bahn-Zugang geben. Das hat das Wirtschaftsreferat beschlossen und so einen Antrag aus der Bürgerversammlung des Stadtbezirkes abgelehnt.

München - Die Behörde begründete ihre Entscheidung damit, dass über die östlichen Zugänge an der Fürstenrieder Straße etwa 75 Prozent der Fahrgäste zur U-Bahn gelangen würden. Dort befindet sich ein Aufzug, der den Fahrgästen einen kurzen, barrierefreien Umsteigeweg ermöglicht. 

Es sei „natürlich unstrittig“, dass Fahrgäste, die an der westlichen Seite des Platzes ankommen und auf einen Aufzug angewiesen seien, einen längeren Umsteigeweg in Kauf nehmen müssten, heißt es in dem Schreiben der Stadt. Der Bezirksausschuss (BA) Laim will sich mit dieser Entscheidung nicht zufriedengeben. 

An der westlichen Seite des Laimer Platzes steigen vor allem Fahrgäste der Buslinie 57 zur U-Bahn um, die besonders bei Sperrung der Stammstrecke ein hohes Fahrgastaufkommen aufweist. Der Aufzug im Osten ersetze noch lange keinen Aufzug am westlichen Zugang, sagte Alexandra Gaßmann (SPD), Vorsitzende des Unterausschusses Senioren und Soziales. 

„Es kann nicht sein, dass Menschen mit Gehbehinderung und Rollatoren eine riesen Umsteigeaktion abverlangt wird“, sagte Annette Zöllner von der CSU. Gustel Braun, Vorsitzende der Seniorenvertretung Laim, will sich Unterstützung vom Behindertenbeirat sowie vom Seniorenrat in Pasing holen, um den Antrag bei der nächsten Bürgerversammlung erneut einzureichen.

Mehr Nachrichten aus dem Stadtbezirk finden Sie auch auf unserer Facebookseite „Laim - Mein Viertel“

sag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare