Beim Abbiegen

Audi kollidiert in München mit Trambahn: Zwei Frauen werden bei Unfall verletzt

Trambahnen in München
+
Ein Audi ist in München mit einer Trambahn kollidiert. Zwei junge Frauen wurden verletzt (Symbolbild)

Im Münchner Stadtteil Laim kollidierte ein Audi mit zwei jungen Frauen mit einer Trambahn. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatten die beiden großes Glück.

München - Die Feuerwehr München musste am Freitag gegen 17.30 Uhr zu einem Einsatz im Stadtteill Laim ausrücken. „Einmal falsch abgebogen - zwei Personen leicht verletzt - ein Fahrzeug Totalschaden. Verkehrsunfall mit Trambahn.“ Mit diesem Meldebild wurden die Einsatzkräfte an die Unfallstelle in der Agnes-Bernauer-Straße gerufen, wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung erklärte.

Audi kollidiert in Laim (München) mit Tram: Zwei Frauen werden leicht verletzt

Vor Ort wurde den Rettern schnell klar, dass zwei Frauen großes Glück hatten. Sie kollidierten mit ihrem Auto beim Abbiegevorgang mit einer Trambahn und wurden in ihrem Audi gegen ein geparktes Fahrzeug geschoben. Die jungen Frauen, 21 und 22 Jahre alt, konnten den Wagen im Anschluss selbstständig verlassen, wie die Feuerwehr weiter mitteilte. Sie wurden leicht verletzt und von Rettungswagen in Münchner Kliniken gebracht. Der Fahrer der Tram wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr und vom Rettungsdienst betreut.

Der Audi der jungen Frauen wurde bei dem Unfall laut Feuerwehr stark in Mitleidenschaft gezogen, der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Am geparkten Wagen entstand nur ein leichter Schaden. Die Trambahn konnte nach der Unfallaufnahme mit leichten Schäden in ihr Depot einrücken. Fahrgäste wurden bei dem Vorfall nicht verletzt, wie die Feuerwehr erklärte.

Audi kollidiert in München mit Tram: Die Pressemeldung der Feuerwehr im Wortlaut

„Agnes-Bernauer-Straße Resümee eines Feuerwehreinsatzes am Freitag in Laim: Einmal falsch abgebogen - zwei Personen leicht verletzt - ein Fahrzeug Totalschaden. Verkehrsunfall mit Trambahn - mit diesem Meldebild wurden mehrere Feuerwehrfahrzeuge an die Einsatzstelle in der Agnes-Bernauer-Straße alarmiert. Vor Ort war schnell klar, dass zwei junge Damen großes Glück hatten. Sie kollidierten beim Abbiegevorgang mit einer Trambahn. Dabei wurden sie in ihrem Audi gegen ein geparktes Fahrzeug geschoben.

Die beiden 21- und 20-jährigen Frauen konnten ihr Fahrzeug im Anschluss selbstständig, aber leicht verletzt verlassen. Die beiden Frauen wurden von Rettungswagen in Münchner Kliniken gebracht. Der Trambahnfahrer wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr und vom Rettungsdienst betreut. Der Audi der Frauen wurde bei der Kollision stark in Mitleidenschaft gezogen, weshalb der Sachschaden von der Feuerwehr auf etwa 50.000 Euro geschätzt wird. Am geparkten Fahrzeug entstand nur ein leichter Schaden. Die Trambahn konnte nach der Unfallaufnahme - mit leichten Schäden - in ihr Depot einrücken. Fahrgäste wurden bei der Kollision nicht verletzt.“

Eine Gartenhütte und ein Geräteschuppen standen in München-Bogenhausen in Flammen. Die Feuerwehr konnte die Objekte nicht vor einem Totalschaden bewahren.

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare