Nächtlicher Einsatz in Laim

Verdächtiger klettert nachts auf einen Balkon und rüttelt an den Rollläden 

Erheblichen Widerstand leistete ein 48-Jähriger, den die Polizei offenbar bei einem versuchten Einbruch erwischte. 

München - In der Nacht zum Sonntag, gegen 0.30 Uhr, wurde ein 27-Jähriger durch Lärm wach, Er verständigte die Polizei. Nachdem diese kurze Zeit später eintraf, beobachteten sie einen 48-Jährigen, der auf einen Balkon geklettert war und versuchte, die Rolläden hochzuschieben. 

Bei der Festnahme leistete der Täter laut Polizeiangaben erheblichen Widerstand. Er schlug unter anderem mit einem Stuhl nach den Beamten und bewarf sie mit einem Glasgefäß. Die Polizisten mussten somit härtere Mittel einsetzen, wodurch der 48-Jährige sich eine Kopfverletzung zuzog, die im Krankenhaus behandelt werden musste. 

Der Ermittlungsrichter hat zwischenzeitlich einen Haftbefehl gegen ihn erlassen. 

Alle aktuellen Nachrichten aus dem Stadtteil finden Sie auch auf der Facebook-Seite „Laim - mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © dpa/Susann Prautsch 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.