Täter auf der Flucht

Mann klingelt an Haustür - und vergewaltigt Frau (61) in ihrer Wohnung

+
Eine Frau ist in Laim in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigt worden (Symbolfoto).

Eine erschreckende Tat hat sich am Dienstag tagsüber in Laim ereignet. Als es klingelte, öffnete eine Frau ihre Haustür. Dann wurde sie vergewaltigt.

München - Die Polizei München berichtet am Freitag: Am Dienstag, 25.12.2018, gegen 11.30 Uhr, befand sich eine 61-jährige Münchnerin in ihrer Wohnung, als es an der Tür klingelte. 

Nach dem Öffnen der Wohnungstür drängte sich ein unbekannter Mann in die Wohnung der Münchnerin. Er schob die 61-Jährige auf ein Bett und vergewaltigte sie dort. Da sich die Münchnerin wehrte, schlug ihr der unbekannte Täter ins Gesicht, wodurch die 61-Jährige im Bereich eines Auges verletzt wurde.

Vergewaltigung in München/Laim: Frau muss danach ins Krankenhaus 

Der unbekannte Täter verließ anschließend die Wohnung. Die Münchnerin begab sich nach der Tat auf die Straße und informierte eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife. 

Lesen Sie auch: Silvester in Köln: Frau (28) auf Toilette vergewaltigt

Die sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Die 61-Jährige wurde aufgrund ihrer Verletzung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. 

Vergewaltigung in München/Laim: So soll der Täter aussehen

Zeugen beschreiben den Täter wie folgt: Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Figur, dunkelhäutig, bekleidet mit blauem Pullover, roter Jacke und heller Hose, trug weiße Turnschuhe. 

Wer hat im Bereich der Zschokkestraße, Hans-Thonauer-Straße und U-Bahnhaltestelle Friedenheimer Straße Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Vorfall in Zusammenhang stehen?

Wer etwas gesehen hat oder sonst irgendwelche Hinweise geben kann, meldet sich unter 089/29100.

mm/tz

Lesen Sie auch: Chaos-Fahrt an Weihnachten: Mann fährt mit SUV gezielt auf Autos zu - im Video

Lesen Sie auch: Fatales Missverständnis: Autofahrer rastet aus und wird handgreiflich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußballfans sitzen vor Lokal, als rivalisierende Anhänger eintreffen - heftige Schlägerei beginnt
Fußballfans sitzen vor Lokal, als rivalisierende Anhänger eintreffen - heftige Schlägerei beginnt
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
„Ein Irrsinn“: Finanzamt München fordert drastische Mieterhöhung - doch Vermieterin wehrt sich
„Ein Irrsinn“: Finanzamt München fordert drastische Mieterhöhung - doch Vermieterin wehrt sich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion