Tödlicher Familienstreit in Augsburg: 15-Jähriger stirbt - Verdächtiger festgenommen

Tödlicher Familienstreit in Augsburg: 15-Jähriger stirbt - Verdächtiger festgenommen

Folgenschwere Einsatzfahrt

Martinshorn ignoriert: Polizeiwagen erfasst Radfahrer (23) frontal - schwer verletzt

+
Folgenschwere Einsatzfahrt: Trotz Blaulicht und Martinshorn hat ein Radfahrer eine Kreuzung in München Laim überquert. (Symbolbild)

Zu einem folgenschweren Unfall ist es am Freitagnachmittag in Laim gekommen. Ein Polizeiauto hat auf seiner Einsatzfahrt einen Radfahrer aus dem Landkreis Bad Tölz frontal erfasst.

  • Am Freitag kam es zu einem schweren Unfall im Münchner Stadteil Laim
  • Ein Polizeiauto hat auf einer Einsatzfahrt einen Radfahrer (23) erfasst
  • Der Mann aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wurde bei dem Unfall schwer verletzt 

München - Eine Einsatzfahrt der Münchner Polizei endete am Freitagnachmittag für einen Radfahrer aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen mit schweren Verletzungen

Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 23-jähriger Polizeibeamter mit einem Einsatzwagen auf der Landsberger Straße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Fürstenrieder Straße zeigte die Ampel Rot. Der Beamte fuhr mit eingeschalteten Martinshorn und Blaulicht in die Kreuzung, berichtet die Polizei am Sonntag. 

Fahrradfahrer aus  Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen missachtet Martinshorn - schwer verletzt

Doch das hatte ein ebenfalls 23-jähriger Radfahrer aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen entweder nicht wahrgenommen oder absichtlich missachtet. Von links kam der junge Mann, der trotz der Warnsignale „nicht anhielt und in falscher Fahrtrichtung die Fürstenrieder Straße stadtauswärts fahren wollte“, so die Polizei. Er wurde dabei vom Dienstwagen frontal erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Der 23-Jährige aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen verletzte sich dabei schwer und wurde zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Wegen des Martinshorn bei Einsatzfahrten hatte eine Bayerin im vergangenen Jahr eine Petition gestartet. Ihr war das Warnsignal zu laut. Vor eine heikle Aufgabe stellte die Retter am Sonntag ein tragischer Unfall im oberbayerischen Marquartstein: Dort war ein Auto in einen Teich gerutscht.

In München kam es zu einem Angriff auf der Leopoldstraße. Auf Höhe des Siegestor wurde ein Münchner unvermittelt angegriffen.

va

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Reiter gegen Frank: Wahlen im Ausnahmezustand
Reiter gegen Frank: Wahlen im Ausnahmezustand
Stichwahl in München 2020: Ergebnis vollständig ausgezählt - Dieter Reiter bleibt OB
Stichwahl in München 2020: Ergebnis vollständig ausgezählt - Dieter Reiter bleibt OB
Coronavirus in München: Der Bußgeldkatalog während der Ausgangsbeschränkung
Coronavirus in München: Der Bußgeldkatalog während der Ausgangsbeschränkung
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht

Kommentare