Landsberger Straße

Mann läuft hinter einem Bus bei Rot auf die Straße - mit schlimmen Folgen

+
Ein Mann (64) läuft nachts vor einem Bus auf die Landsberger Straße. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Er wollte schnell aus dem Bus und über die Landsberger Straße - bei Rot. Das hatte für einen 64-Jährigen aus München am späten Dienstagabend böse Folgen.

München - Es war schon spät, als am Dienstagabend ein Mann (64) an der Haltestelle Laim den Linienbus verließ. Trotz Rotlichts an der Fußgängerampel wollte er schnell die Landsberger Straße überqueren. Sein Fehler: Er lief vor der Front des großen Linienbusses entlang und dann direkt auf die Fahrbahn. Dort passierte es.

München: 23-Jähriger kann trotz Vollbremsung nicht mehr ausweichen

Denn zur selben Zeit fuhr ein 23-jähriger Münchner in seinem BMW auf der Landsberger Straße stadteinwärts an dem Bus vorbei. Plötzlich stand der 64-Jährige vor dem Wagen. Der BMW-Fahrer riss geistesgegenwärtig das Lenkrad herum und machte eine Vollbremsung. Dennoch erwischte er den 64-Jährigen mit seiner Fahrzeugfront.

München: Unfallopfer bleibt schwer verletzt auf der Straße liegen

Der 64-Jährige wurde durch den Aufprall auf die Straße geschleudert und blieb dort schwer verletzt liegen. Wenig später wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

In der Nähe von Würzburg ist ein Fußgänger bei einem Lkw-Unfall ums Leben gekommen.

Im Bereich des Flughafens ist ein neunjähriges Mädchen angefahren worden. 

In der Isarvorstadt ist ein Radfahrer (11) tödlich verunglückt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Umland - darunter 12 Milliardäre
Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Umland - darunter 12 Milliardäre
Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) eskaliert - Polizisten bringen Baby in Sicherheit
Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) eskaliert - Polizisten bringen Baby in Sicherheit
Verkehrsinfarkt! Anwohner in beschaulichen Vierteln verzweifelt - die Stadt bekommt nichts mit
Verkehrsinfarkt! Anwohner in beschaulichen Vierteln verzweifelt - die Stadt bekommt nichts mit

Kommentare