Skurriler Einsatz

Polizei chauffiert Enten-Familie

+
In einem Karton transportierte die Polizei die verirrte Enten-Familie zum Nymphenburger Schloss.

München - Eine Entenfamilie hatte sich in Laim verirrt. Da fackelte die Polizei nicht lange - und brachte Mama Ente und ihre Küken unter Polizeischutz zum nächsten kühlen Nass.

Das war wohl ein Einsatz der angenehmeren Art für die Münchner Polizei. Die Mission der Beamten: Eine verirrte Enten-Familie zu retten. Tatort: Laim, genauer gesagt die Wotanstraße.

Die Beamten setzten die Küken vorsichtig ins Wasser.

Dort hatten Passanten am Mittwoch Mama Ente mit ihren Sprösslingen entdeckt. Die Enterichs waren gerade dabei, eine Straße zu überqueren. Zu gefährlich, entschieden die Beamten und boten der tierischen Familie "eine Mitfahrt in einem Polizeidienstfahrzeug" an, wie es im Pressebericht vom Donnerstag heißt.

In einem Karton chauffierten die Polizisten die kleine Familie dann zum Nymphenburger Schloss. Dort entließen sie die Küken und ihre Mama dann nacheinander in den See. Damit war der Einsatz der Beamten erledigt: Eine "weitere polizeiliche Begleitung" der Enten-Familie sei nicht notwendig gewesen - schreibt die Polizei.

wei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare