Beliebter Schauspieler aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist tot

Beliebter Schauspieler aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist tot

In Laimer Park

Psychisch Kranker fuchtelt mit Pistole herum - Polizei greift selbst zur Waffe

+
In diesem Park wäre beinahe ein Drama passiert, hätte der Mann mit der Waffe nicht nachgegeben.

In einem Park an der Zschokkestraße/Burgkmairstraße wäre am Silvesterabend beinahe ein Drama passiert. Ein Mann bedrohte Passanten mit einer Waffe. 

München - Ein offenbar psychisch kranker Mann (35) hat am Sonntagabend einen Einsatz der Polizei in der Grünanlage „Buirgkmairwiese“ ausgelöst. Mehrere Passanten beobachteten den 35-Jährigen, wie er mit einer Schusswaffe in der Hand herumfuchtelte und wirre Drohungen ausstieß. Eine Streife der Polizei machte sich sofort auf den Weg dorthin und konnte schon aus einiger Entfernung eine Waffe in der Hand des Mannes erkennen. 

Die Polizeibeamten sprachen den Mann nach eigener Aussage mehrfach laut und deutlich an, dass er sofort die Waffe fallen lassen soll. Dabei hatten sie ihre Dienstwaffen gezogen und auf die Person gerichtet. Dem Mann wurde mehrfach der Schusswaffengebrauch angedroht. Und tatsächlich: Der Mann ließ seine Waffe fallen. Die Beamten warfen ihn zu Boden und fixierten ihn dort mit Handschellen.  

Schreckschusswaffe sichergestellt

Am Boden liegend spuckte der Betroffene nach den Polizeibeamten. Er wurde anschließend zur Polizeiinspektion 41 (Laim) gebracht.  Wie die Polizei berichtet, wurde der 35-Jährige bei der Festnahme leicht an der Lippe und an der Nase verletzt. Bei seiner ärztlichen Versorgung spuckte der 35-Jährige in Richtung der Polizeibeamten und verweigerte anschließend die Behandlung durch den Rettungsdienst. 

Er wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. Bei der mitgeführten Waffe handelte es sich um eine Schreckschusswaffe, die sichergestellt wurde. Da die Waffe ungeladen war, bestand zu keiner Zeit Gefahr für Passanten. Von den eingesetzten Polizeibeamten wurde niemand verletzt. Der 35-Jährige muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. 

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Laim – mein Viertel“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eklat: AfD-Politikerin fliegt aus bekannter Münchner Bar - und bekommt 10 Euro
Eklat: AfD-Politikerin fliegt aus bekannter Münchner Bar - und bekommt 10 Euro
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Mann packt Münchnerin (15) am Scheidplatz - ihr Bekannter greift gerade noch rechtzeitig ein
Mann packt Münchnerin (15) am Scheidplatz - ihr Bekannter greift gerade noch rechtzeitig ein

Kommentare