Vor allem am Bahnhof

Rattenplage in Laim: Bürger sind sauer

Der S-Bahnhof Laim hat ein Tauben- und Rattenproblem. Die Bahn hat am S-Bahnhof Köderdosen aufgestellt.

München - Wie ein Bürger dem Bezirksausschuss (BA) Laim berichtete, nisteten dort auffällig viele Tauben und beschmutzen den Bahnhof mit Kot und Federn. Zudem werde der Bahnhof zu wenig gereinigt, sodass sich Müll ansammelt, in dem große Ratten herumlaufen.

Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) kennt das Problem mit Tauben in der Stadt. Das Bahnhofsmanagement der Deutschen Bahn hat nun angekündigt, den offenen Bereich direkt unter dem Bahnsteigdach mit Kunststoffplatten zu verschließen, damit Tauben hier nicht mehr nisten können. Gegen den Rattenbefall hat die Bahn Köderdosen aufstellen lassen. Die stark verschmutzten Abhänge seien dem RGU bekannt und würden regelmäßig gereinigt, heißt es in einem Antwortschreiben. Allerdings sehe es einige Stunden nach der Reinigung bereits wieder ähnlich verschmutzt aus. Auch das undichte Dach im Bahnhof sei bekannt, allerdings sei dem RGU noch kein Termin für die Reparatur bekannt. sag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare